Die „Alte Werft“ im Wahlheimathafen Tönning

 

 

 

 

Die besten Nachrichten zuerst:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Alte Werft öffnet an den Wochenenden im Advent! Wer schon einmal beim "Lütte Wiehnachtsmarkt" in der Tönninger Johann-Adolf-Straße war, weiß: Das wird schön!

 

Auf dem Werftgelände mit einem Glühwein stehen und auf das weihnachtlich geschmückte Packhaus und den Hafen schauen - diese Vorstellung macht Vorfreude :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Biergarten der Alten Werft grenzt unmittelbar ans Wasser. Von hier aus hat man einen einmaligen Blick über den Hafen.

 

Die „Alte Werft“ im Wahlheimathafen Tönning

 

2018 war unser erster Sommer in Tönning. Wir hatten dort im Frühjahr das alte renovierungsbedürftige Häuschen gekauft. Es war ein unerwartet sonniger, warmer Sommer in Nordfriesland. So herrlich, dass wir weniger im Haus arbeiteten, sondern eher beim Schwimmen in Sankt Peter-Ording, beim Bummeln durch Husum oder Friedrichstadt, auf dem Weg nach Flensburg oder auf unseren Runden mit dem Hund an der Eider und  im Katinger Watt anzutreffen waren. Wir hatten großen Spaß daran, unsere neue Umgebung zu erkunden und die Renovierungsarbeiten liefen bestimmt nicht weg.

 

Alle Orte, die wir in diesem ersten friesischen Sommer  für uns entdeckten, schienen uns in der Entscheidung für das Häuschen zu bestätigen: Ihr habt alles richtig gemacht!


Zu unseren liebsten Locations für den Feierabend oder den Ausklang unserer Ausflüge gehörte in diesem besonderen Jahr die „Alte Werft“ im Hafen von Tönning. Dort verbrachten wir viele tiefenentspannte Stunden mit Blick auf das Leben im Hafen, auf die Boote, das Packhaus, meist direkt am Wasser sitzend. Besser konnten wir gar nicht entschleunigen.

 

 

 

 

 

Wiedereröffnung nach der Pause

 

 

2019 blieb der Biergarten geschlossen. Nach etwa  einem Jahr Pause wegen umfangreicher Bauarbeiten auf dem Grundstück neben der Alten Werft ist sie seit dem 04. Juli zu unserer Freude wieder geöffnet. Im Innenbereich sieht es inzwischen ein bisschen anders aus. An Stelle des ehemaligen mobilen Verkaufswagens gibt es jetzt einen fest installierten Verkaufstresen mit angeschlossener Kombüse. Hier bestellen die Gäste ihre Getränke und Speisen. Die Alte Werft setzt weiterhin auf Selbstbedienung.

 

 

 

 

 

 

Ein Ort mit einer langen Geschichte

 

 

Bei unserem ersten Besuch am Tag der Wiedereröffnung hatten wir so richtiges Schietwetter. So saßen wir in der historischen Werfthalle mit ihrer einmaligen Atmosphäre. In der 1740 gegründeten Werft wurden über viele Jahre Schiffe und Boote gebaut und repariert. Die alte Slip-Anlage, über die die Boote ins Wasser gelassen wurden, existiert ebenfalls noch.

 

Der weitgehend originale Zustand der Werft hilft der Vorstellungskraft der Besucher auf die Sprünge und versetzt sie in die längst vergangene Zeit, als der Hafen noch ein Warenumschlagplatz und wichtiger Wirtschaftsfaktor für Tönning war.  Die riesigen hölzernen Hallentore stehen immer  weit offen, wenn Café und Biergarten geöffnet sind. Die Tore sind so hoch, dass sie von jedem Platz in der Halle den Blick nach draußen in den malerischen Töninnger Hafen freigeben. So konnten wir die Hafenstimmung sogar drinnen im Trockenen genießen.

 

 

 

Erst mal ein Fischbrötchen!

 

 

In der Tortenvitrine werden Kuchen und Torten präsentiert. Dazu passt Kaffee, Tee oder Kakao – eine gute Idee nicht nur bei friesisch-kühlen Temperaturen. Aus der Kombüse kommen unter anderem Backfisch mit Kartoffelsalat oder Currywurst mit Süßkartoffel-Pommes.

 

Doch wir haben andere Pläne:

 

 

Fischbrötchen mit Bismarckhering und dazu ein kühles Bier – das sind die kulinarischen Wünsche, die uns Samstagsnachmittags einfallen und die wir uns heute in der Alten Werft erfüllen wollten. Wir wurden nicht enttäuscht: Das Bier hatte die richtige Temperatur und war gut gezapft. Das knackige Brötchen kam vom Bäcker. Der ebenfalls frische, süßsaure Hering wurde auf einem ovalen Teller appetitlich angerichtet mit knackigen Zwiebeln, Tomate und Salatblättern.

 

Fazit: Einfach nur lecker!

 

Die Alte Werft liegt direkt am Hafen, nur wenige Schritte entfernt von der Eider, dem Anleger der Ausflugsschiffe oder vom Schlosspark. Wer von hier aus über die Weiße Brücke und dann durch den Hafen spaziert, ist außerdem schnell am Multimar Wattforum.

 

 

Bei trockenem Wetter sitzt man besonders schön draußen an Gartentischen, im Strandkorb oder lässt sich in einem Liegestuhl nieder. Drinnen haben die Gäste die Wahl zwischen verschiedenen Sitzmöglichkeiten, wobei die Mindestabstände wegen der großzügigen Flächen überall leicht einzuhalten sind.
Hunde dürfen mitgebracht werden.

 

 

 

„Alte Werft“ – Café, Bistro, Biergarten
Am Eiderdeich 19
25832 Tönning

 

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag, jeweils von 11.30 Uhr bis 19.30 Uhr. Speisen können bis 19 Uhr bestellt werden.

Montag und Dienstag sind Ruhetage.

 

 

 

 

(Dies ist eine persönliche Empfehlung und keine bezahlte Werbung. Meine Empfehlungen erscheinen hier als praktische Beispiele meiner Textarbeit.)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0